• Mo. – Fr.: 08:00 – 17:00 Uhr – Sa.: 08:00 – 14:00 Uhr
  • 05971 8690132
  • info@raumdesign-rheine.de
  • Malerarbeiten

    Malerarbeiten

    Ihre Wände benötigen einen neuen Anstrich?

    Kein Problem…

    Ob in einer knalligen Farbe, einem reinen Weißton oder ganz ausgefallen in Lack- oder Wischtechnik.
    Wir sind der richtige Ansprechpartner für Sie, wenn es um Ihre Wandgestaltung geht.
    Ein Team aus gelernten Fachkräften steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite um einfach, schnell und kostengünstig Ihre Räume in einem neuen Flair erstrahlen zu lassen.
    Lehnen Sie sich zurück und bestaunen das Ergebnis.

    Nutzen Sie auch unsere ausführliche Beratung zum Thema Farben und Anstrichtechniken. Um die Farbenvielfalt besser zu überblicken, stehen Ihnen außerdem zahlreiche Musterfarben und Farbskalen zur Verfügung.

    VON START BIS ZIEL

    Vom Herunternehmen alter Wandbeläge über das Vorbereiten und Grundieren Ihrer Wände.

    Bei uns kommt alles aus einer Hand!

    Unser ausgebildetes Fachpersonal hat jahrelang Erfahrung im Bereich Malerarbeiten.

    Auch Unebenheiten bessern wir fachmännisch aus und verleihen jeder Wand ihr jugendliches aussehen zurück.

    Die richtige Farbauswahl treffen

     

    Den Ausdruck der Räume gestaltet deren Farbe. In der großen Farbvielfalt verliert man häufig den Überblick. Die Angst den falschen Farbton zu treffen, oder das die Fläche komplett farblich gestrichen anders wirkt als gedacht ist groß.

    Deshalb lassen viele ihre Wände im faden Weiß erstrahlen.

    Zuerst muss man sich im Klaren sein, was man mit einem Raum ausstrahlen will. Soll es ein gemütliches Ambiente sein, sollte man zu einem warmen Rotton greifen. Will man einem Raum mehr Frische geben, empfiehlt sich ein dezentes Blau oder Grün.

    Farben können viele Emotionen auslösen und auch mit falschem Einsatz falsche Reaktionen hervorrufen.

    Welche Farben für welche Räume wirksam sind erfahren Sie bei uns…

     

    GELB:

    Gelb erfreute sich früher großer Beliebtheit. Heute wird Gelb eher in Praxen, Kliniken und Büros eingesetzt.

    Die Wirkung von Gelb ist sehr beeindruckend. Gelb bringt die Sonne in das Haus, erhellt das Gemüt und verscheucht trübe Stimmung. Außerdem regt die Farbe das Sexualleben an.

    Kleine Räume wirken durch Gelb sehr viel größer.

    Die geistigen Tätigkeiten werden durch den Farbton angeregt und fördern die Konzentration und den Lerneifer.

    Gelb kann auch als Deckenfarbe geistig anregend wirken.

    Der Farbton fördert auch Gespräche und eignet sich hervorragend für Besprechungs- und Konferenzräume.

    Die Farbe lässt sich auch ideal mit dunkleren Farben kombinieren und entfaltet dadurch erst richtig ihre Wirkung und Leuchtkraft.

    Fazit:
    Gelb eignet sich ideal in Wohnräume, Küche und Büro. Im Schlafzimmer kann gelb auch nachteilig wirken, da gelb belebend wirkt und der Schlaf dadurch gestört werden kann.

    Bildergalerie Gelb:

     

    ORANGE:

    Orange ist eine sehr gewagte Wohnfarbe. Denkt man.

    Richtig eingesetzt kann auch Orange eine sehr intensive Wirkung auf das Gemüt haben. Die Farbe heitert auf und sorgt für eine „gelöste“ Atmosphäre. Deshalb bezeichnet man Orange als soziale, kontaktfreudige Farbe.

    Da Orange auch appetitanregend und gesellig wirkt, setzt man die Farbe häufig in Küchen und Esszimmer ein.

    ABER ACHTUNG! Häufig wird Orange mit Weiß aufgehellt um den beliebten Terrakottaton zu bekommen. Dadurch verliert das Orange seine Leuchtkraft und die Wirkung geht verloren.

    Sollte man Orange als Deckenfarbe einsetzen kann es sehr stark anregend wirken, aber auch den Raum niedriger wirken lassen.

    Fazit:
    Orange eignet sich ideal für Küche und Esszimmer. Auch in Nordzimmern und Räume mit wenig Lichteinfall kann Orange die Sonne ersetzen.

    Bildergalerie Orange:

     

    ROT:

    Rot ist eine beliebte Wohnraumfarbe. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Rot ist die dynamischste und aggressivste Farbe in der Farbwelt.

    Die Farbe wird häufig in Heileinrichtungen oder Praxen eingesetzt. Es regt physisch und auch psychisch an und fördert die Bewegung und körperliche Arbeit.

    Da Rot eine sehr energiereiche Farbe ist, sollte Rot nicht in Ruheräumen dominieren.

    Rot muss sehr sparsam eingesetzt werden. Zu viel kann bei längerem Betrachten unruhig, reizend und beengend wirken.

    Auch bei kleinen Räumen muss man Rot vorsichtig einsetzten. Rot lässt die Wände näher rücken und macht Räume optisch kleiner. Die Farbe kann auch appetitanregend wirken (wie Orange) und ist ideal für den Einsatz in Küche und Esszimmer geeignet. Auch wirken die Räume um ein paar Grad wärmer und man spart sich die Heizkosten.

    Rot ist als Deckenfarbe nicht geeignet, da sie sehr schwer wirkt und beunruhigt.

    Fazit:
    Rot eignet sich ideal für das Esszimmer und Küche. VORSICHT! Wenn man Gewichtsprobleme hat, sollte man auf Rot in den Räumen verzichten. Dafür eignen sich die Farben Grün oder Blau mehr.

    Bildergalerie Rot:

     

    ROSA:

    Rosa ist eine beliebte Kinderzimmerfarbe für Mädchen. Die Farbe gilt als besänftigend und baut Aggressionen ab. Kabinen gegnerischen Mannschaften werden häufig in rosa gestrichen, um die Spieler milde zu stimmen.

    Rosa ist insgesamt eine sehr schwächliche Farbe und wirkt oft substanzlos.

    Fazit:
    Rosa empfiehlt sich generell in allen Schlafräumen. Als Deckenfarbe wirkt Rosa als durchscheinend.

    Bildergalerie Rosa:

     

    VIOLETT UND PURPUR:

    Violett, auch lila genannt ist eine sehr festliche Farbe. Sie macht passiv und wirkt beruhigend. Bei längerem Betrachten kann die Farbe auch eine sakrale Stimmung hervorrufen.

    Lila wirkt als appetitzügelnd und die mindert die sexuelle Lust. Deshalb in Küche, Esszimmer und Schlafzimmer sehr bewusst einsetzen.

    Oft wird Lila auch in Meditationsräumen und Yogaschulen eingesetzt, da es eine meditative Wirkung erzeugt.

    Fazit:
    Violett und Purpur eignen sich ideal für Festhallen, Eingangsbereiche und Meditationsräume. Als Deckenfarbe ist Violett nicht zu empfehlen, da es sehr bedrückend wirkt.

    Bildergalerie Violett und Purpur:

     

    BLAU:

    Blau wird häufig in Wohnräumen eingesetzt und erfreut sich wieder großer Beliebtheit. Blau hat einen kühlen und reinlichen Charakter. Zu viel kann den Raum auch sehr kühl wirken lassen. Im Gegenteil zu Rot, wirken blau gestrichene Räume oftmals ein paar Grad kühler.

    Auch mit Weiß aufgehelltes Blau behält die kühle Wirkung.

    Blau lässt Räume größer Wirken und ist zur optischen Vergrößerung  der Räume sehr gut geeignet. Die Farbe strahlt Ruhe, Harmonie und Treue aus.

    Also auch Blau sehr gewählt und sparsam in Räumen einsetzen.

    Fazit:
    Blau ist ideal für Schlafräume geeignet. Als Deckenfarbe lädt Blau zum Träumen ein.

    Bildergalerie Blau:

     

    BLAUGRÜN UND TÜRKIS:

    Blaugrün und Türkis ist eine etwas festere Farbe als Blau. Sie wirkt sehr bestimmend. Auch hier ist ein sparsamer Einsatz empfohlen, da Türkis eine gewisse Kühle ausstrahlt. Trotzdem ist Türkis persönlicher als die Farbe Blau.

    Türkis wird gerne in Spas und Eingangsbereichen eingesetzt, da es reinlich und doch einladender als Blau wirkt.

    Fazit: Türkis empfiehlt sich ins besondere für Schlafzimmer und Eingangsbereiche.

    Bildergalerie Blaugrün und Türkis…

     

    GRÜN:

    Grün spiegelt die Natur wieder. Deshalb fühlen wir uns in Räumen mit viel Grün immer heimlich. Grün wirkt beruhigend und sorgt für Ausgleich, Ruhe und Gelassenheit. Auch Harmonie setzen wir mit Grün in Verbindung. Mit der Farbe verknüpfen wir nur positive Schwingungen.

    Auch in kreativen Räumen wird Grün gerne eingesetzt, da es diese fördert.

    Die Farbe wird auch in Heilanstalten und Praxen oft eingesetzt, da Grün eine heilende Wirkung vorausgesagt wird.

    Mit Grün muss man nicht sparsam umgehen. Grün als Wandfläche wirkt wie eine Hecke umringend, schützend und sicher.

    Wenn man Grün mit Blau abtönt, wirkt es deutlich aggressiver und kälter.

    Grün wird weder als warme noch kalte Farbe bezeichnet, sondern ist als Ausgleich beider Pole gleichzusetzen.

    Fazit:
    Grün kann fast überall eingesetzt werden. Ideal in Wohnbereichen und Büros. Auch in Bädern kann Grün zum Einsatz kommen. Als Deckenfarbe wirkt Grün eher hegend und deckend.

    Bildergalerie Grün…

     

    BRAUN:

    Braun ist eine sehr beliebte Wohnfarbe. Die Erdtöne wirken beruhigend und ausgleichend. Braun strahlt auch eine gewisse Wärme aus und kann deshalb in allen Wohnbereichen eingesetzt werden.

    Bei der Farbe können mit weiß abgetönte Brauntöne belebend wirken und dunklere Brauntöne eher fest und kompakt.

    Fazit:
    Braun in allen Varianten kann in allen Räumen angewendet werden. Auch hier ist die Wärme der Farbe zu beachten! Als Deckenfarbe kann Braun sehr bedrückend wirken. Hellt man die Farbe etwas auf, wirkt sie wiederrum zudeckend und leichter.

    Bildergalerie Braun…

     

    SCHWARZ UND GRAU:

    Schwarz und Grau zählen zu den sogenannten Nichtfarben. Sie sind ideale Kombinationsfarben, da sie sich der Farbumgebung anpassen. Zu viel Schwarz und Anthrazit kann einen Raum auch düster und schwer wirken lassen.

    Nicht umsonst wird Schwarz als die Farbe der Trauer bezeichnet.

    Fazit:
    Schwarz und Grau sollte mit viel Bedacht eingesetzt werden. Als Highlights sind es tolle Eyecatcher im Raum. Je heller das Grau gewählt wird umso leichter kann es wirken.

    Bildergalerie Schwarz und Grau …

     

    WEIß:

    Weiß zählt zu den neutralen Nichtfarben. Weiß ist als Kombinationsfarbe nicht wegzudenken. Sie hellt als Mischfarbe starke Farbtöne auf und schenkt ihnen Leichtigkeit.

    Weiß neutralisiert unruhige Farbgestaltungen und wirkt auch erfrischend und belebend.

    Fazit:
    Weiß kann man in jedem Raum einsetzen. Zu viel kann auch schnell steril wirken.

    Bildergalerie Weiß…

     

    Die ausgewählten Farben muss man erst einmal auf sich wirken lassen.

    Hier stehe ich Ihnen mit Rat gerne zur Seite.

    Auch unsere Farbfächer (keine Digitaldrucke) und Kataloge stehen Ihnen bei der Auswahl gerne zur Verfügung.
    Um keine vorschnellen Entscheidungen treffen zu müssen, lassen Sie sich gerne Zeit mit der Auswahl.

    Ich nehme mir in ausführlichen Beratungsgesprächen Zeit für die individuelle Farbgestaltung Ihrer Räume.